Das Leben ist schön (120 min)

Tragikomödie | I 1997
Italien, zur Zeit des Faschismus: Ein Buchhändler führt seinem Sohn das Leben im Konzentrationslager als großes Abenteuerspiel vor. Roberto Benignis großartige Tragikomödie. Der lebensfrohe jüdische Buchhändler Guido ist mit seiner Frau Dora und Sohn Giosué deportiert worden. Zum Schutz des Jungen vor der grausamen Realität erklärt sein Vater ihm, alles sei nur ein Spiel. Um zu gewinnen, müssten bestimmte Regeln befolgt werden. "Das Leben ist schön" ist eine ungewöhnliche, berührende tragische Komödie, zugleich Märchen und Holocaust Drama. Statt bekannte Schreckensbilder zu zeigen, wird eine liebevolle, trotz aller Komik ernsthaft anmutende Geschichte über die Kraft der Fantasie erzählt. Der sechste Film von Regisseur und Hauptdarsteller Roberto Benigni ist einer der erfolgreichsten italienischen Filme aller Zeiten. Er gewann unter anderem den Großen Preis der Jury in Cannes sowie Oscars für den besten fremdsprachigen Film, den besten Hauptdarsteller und die beste Musik. Sendelänge 119 Minuten


Info:
Titel: Das Leben ist schön
Originaltitel: Life Is Beautiful
Genre: Film (Tragikomödie)
I 1997
Wertung:
Wertung:
,
Aktion:
Tiefe:
Humor
Spannung


Vorspann
Gianni Arduini Regie
Elda Ferri Hersteller
Schriftsteller
Nicola Piovani Komponist
Schauspieler
als Guido Orefice
als Dora
als Dr. Lessing
als Giosué Orefice
als Onkel Eliseo
als Ferruccio Papini
als Doras Mutter
als Guicciardini
als Schulvorsteherin
als Rodolfo